Langsamer gehts kaum!

Dieser Bericht ist für all jene gedacht, die Ihren ersten Thailand Urlaub planen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass man über jeden Schnipsel Zusatzinfo froh ist, den man im Netz ergattern kann. Ein sei gleich vorweg gesagt: Von Bangkok nach Samui ist es am besten zu fliegen! Angenehm, schnell, günstig, braust man in knapp einer Stunde nach Samui.

Aber das haben wir ja schon zigmal gemacht und darum haben wir diesmal eine etwas andere Route gewählt. Nämlich Bangkok – Hua Hin – Chumphon – Tao – Phangan – Samui.

Zuerst geht’s mit dem Zug nach Hua Hin. Was wir dort eigentlich wollen, weiß ich selbst nicht mehr, vermutlich einfach mal was anderes sehen. Die Zugfahrt ist wie immer in Thailand superrelaxed, vorausgesetzt man war ein paar Tage vorher am Bahnhof und hat sich seinen Wunschplatz im Wunschzug reserviert, bzw. gekauft. Besonders lustig ist es das Warenangebot der „fliegenden Händler“ zu beobachten. Diese fahren ein paar Stationen mit und bieten Ihre Waren feil. Getränke, Snacks und sogar warme Speisen. Scheint alles nicht schlecht zu sein, die Thais kaufen ständig irgendetwas. Zum Rauchen stellt man sich zwischen zwei Wagons, die Türen sind natürlich alle offen und bei voller Fahrt hat man oft das Gefühl man saugt grad an seiner letzten Zigarette.

In Hua Hin angekommen beziehen wir unser Hotel. Um die Sache kurz zu machen: Wir sind gerade mal 36 Stunden dort geblieben, geplant war eine Woche, denn: Hua Hin sucks big time! Stellen Sie sich einfach Bibione vor, dann liegen Sie ziemlich richtig. Aber das ist meine persönliche Meinung. Wenn Sie auf Pizza stehen, über 80 sind und sich am Stand gerne an Krücken fortbewegen ist es vielleicht doch was für Sie. Nicht für mich, weg hier …

Und das geht so: Man setzt sich in eine „Girlie Bar“ und bestellt einen Sang Som Cola. Dann wartet man bis jemand kommt der das Reisebüro gegenüber aufsperrt. Den winkt man zu sich heran und sagt ihm man will so schnell wie möglich die Stadt verlassen. Dieser kommt dann nach 5 Minuten zurück und gibt einem die Vouchers für die Reise. 2600 Baht für zwei Personen. Danke. Tschüss.

Mal sehen was wir da gebucht haben? Aha, wir fahren morgen Früh mit dem VIP Bus nach Chumphon. Wohin? Naja, die werdens schon wissen. Dann fahren wir mit dem Katamaran via Koh Tao und Phangan nach Samui. Na wenn das so ist, dann Prost…

Wir finden uns an der Abfahrtstelle des Busses ein, der tatsächlich pünktlich erscheint und ein älterer Thai weißt uns unsere Plätze zu. Alles ist sehr relaxed, man hat nicht das Gefühl irgendwie gelinkt zu werden. Schon geht’s los. Sehr bequeme Plätze und ein Gratissnack machen die Fahr zu einem Vergnügen. Nach ca. 2 Stunden eine Pause an einem Rastplatz, sehr angenehm. Schon 1.5 Stunden später sind wir in Chumphon, der Katamaran steht schon bereit.

Die Fahrgastkabine des Katamarans ist sehr groß und mit bequemen Stühlen ausgestattet. Man kann Getränke und Snacks kaufen. Viele Gäste sitzen draußen und genießen die Bootstour. Auf dem oberen Deck des Katamarans ist ein VIP Raum, in den man sich für 50 Baht Aufpreis setzten kann. VIP für 50 Baht? Alles klar, nichts wie rein! An dieser Stelle muss nun mal erwähnt werden, wer denn so tolle günstige Trips anbietet. Die Firma „Lomprayah“ nämlich! Wir schippern also gemütlich nach Koh Tao und laden die Taucher ab. Weiter geht’s nach Koh Phangan und nach einem kurzen Stopp geht’s nach Samui. Dort angekommen schaffen es die coolen Jungs von „Lomprayah“ doch tatsächlich einen noch kostenlos in sein Resort zu fahren. Perfekter, unkomplizierter Service, Hut ab und nur zu empfehlen.

Wer also ein bisschen was vom Land sehen will, kann ruhig diese Route wählen. Ausdrücklich sei nochmals die Firma „Lomprayah“ erwähnt, es hat wirklich Spaß gemacht!