Das Tsu Nami im JW Marriott Hotel

Bericht von Gast Autor Pucky:

Durch die Redaktion Bangkok-Aktuell hatte ich die Möglichkeit Bangkok 10 Tage zu erleben. Am 5. Abend in Bangkok ist uns ein ganz besonderer Abend bevor gestanden, im JW Marriott Hotel im Restaurant Nami. In der Lobby wurden wir empfangen und uns wurde sofort etwas zu Trinken angeboten, danach wurden wir gefragt, ob wir Raucher oder Nichtraucher sind, nachdem die Formalitäten geregelt waren wurden wir ein einen Privatraum geführt wo in der Mitte des Zimmers ein Grill stand und der Marmor Tisch um diesen Grill herum ging. Als wir unser Essen bestellt hatten, kam der Koch nach fünf Minuten in den Raum mit den bestellten Lebensmitteln und stellte sich vor. Dann fing die Show an und er machte Tricks mit dem Lebensmitteln und hat uns in die Show mit eingebunden die man gesehen haben muss! Es ist sehr schwer zubeschreiben! Das Essen war hervorragen und der Service ebenfalls. Ich kann jedem der Bangkok besucht nur empfehlen das " Tsu Nami im JW Marriott Hotel" zu besuchen.

Teppanyaki Restaurants in Bangkok

Teppanyaki Restaurants. Diese Art zu Speisen ist in Bangkok sehr beliebt. Auf einem sog. „Teppan“, einer großen Stahlplatte, welche als Grill dient, bereitet ein Koch alle Speisen vor den Augen der Gäste zu. Dies macht er in einer sehr unterhaltsamen, artistischen Art, in dem er mit seinen Messern jongliert, die Zutaten in atemberaubender Geschwindigkeit schneidet, dreht, wendet, würzt. Ein guter Teppanyaki-Koch ist Entertainer und Koch in einem. Zubereitet werden japanische Speisen.

   


Einen Teppanyaki-Tisch für eine fröhliche Touristen-Runde sollten Sie unbedingt reservierten! Da ja ersten ein Tisch frei sein muss, zusätzlich aber auch noch der Koch, der sich ja ausnahmslos um seine Gäste kümmert. Die Redaktion war natürlich bei einem Teppanyaki Dinner. Hier lesen Sie den Erfahrungsbericht über das Benihana im Marriott Hotel & Spa, Bangkok

Für ein gutes Teppanyaki Dinner sollten Sie allerdings mindestens 1000 Baht pro Person kalkulieren. Zum einen ist die japanische Küche eh nicht die billigste und die verwendeten Zutaten sind von allerhöchster Qualität, dann kümmert sich jeder der Köche ausschließlich um einen Tisch, alleine das hat seinen Preis. Zum anderen möchten Sie natürlich viele der leckeren Kleinigkeiten versuchen und stellen sich ein tolles Menü zusammen.

Auch das weltberühmte „Koberind“ wird in Teppanyaki Lokalen angeboten. Wer es mal versuchen möchte, bekommt es in Bangkok etwas billiger als anderswo. Allerdings sind Sie dann alleine für das Steak im Bereich von mehreren Tausend Baht.